memoNews 2017-11

memoNews, November 2017

– für Lernende und
– für Bildungs-Profis (Lehrer, Dozenten / Trainer in der Weiterbildung)

 

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser,

diese Ausgabe bietet Ihnen zu „Lern- / Gedächtnis-Techniken“ und zu „Ausbildereignungsprüfung“ folgende Inhalte:

  1.  Sind Sie in Ihrem Unternehmen für die Weiterbildung verantwortlich?
    .
  2.  kostenfrei: 20 Checklisten für Ausbilder und Azubibetreuer
    .
  3.  zwei Sponsoren-Angebote für Grundschulen
    .
  4.  Preissenkung für die memoCARD-Vollversion: nur noch 39 € (anstelle von 98 €)
    .
  5.  Ihre Selbstständigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung

 

1.  Sind Sie in Ihrem Unternehmen für die Weiterbildung verantwortlich?

Der neue OnlineKurs der AEVO-Experten zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung ist aus zwei Gründen besonders effizient und zeitsparend:

  1. lern-optimierte Materialien – Es kommen Ihnen meine Erfahrungen als Lerntechnik- / Gedächtnistrainer zugute.
    .
  2. Konzentration auf die Inhalte, die für die Prüfung relevant sind: nicht mehr, aber auch nicht weniger. – Hier kommt Ihnen meine Erfahrung aus der Prüfungsvorbereitung von mehr als 1.000 AEVO-Prüflingen zugute.

Aus diesem Grund gebe ich eine Trainingsdauer von nur 24 bis 32 Stunden an. – Zum Vergleich der ‚Kompaktkurs‘ der IHK Köln: fünf Präsenztage mit insgesamt 40 Unterrichtsstunden plus einer „intensiven und verpflichtenden Selbstlernphase von mindestens 30 Stunden“ … zum Preis von 590 EUR.

Die Teilnehmer können beim AEVO-OnlineKurs der AEVO-Experten wählen, welche Module sie nutzen wollen, unter anderem, ob sie eine individuelle Betreuung wünschen oder darauf verzichten wollen. Zunächst nicht gewünschte Module können grundsätzlich nachgebucht werden.

Der wirklich hochwertige Komplett-Kurs kostet lediglich 399 EUR – also ein Drittel weniger als der ‚Kompaktkurs‘ der IHK Köln. – Hinzu kommt die enorme Zeit-Ersparnis!

Wenn Sie auf die Betreuungs-Telefonate verzichten (Die sind wirklich nicht erforderlich!), kostet der OnlineKurs der AEVO-Experten sogar nur 295 EUR

Wie die IHKs ihre Seminarpreise kalkulieren, weiß ich nicht. Interessant ist jedoch Folgendes: Die AEVO-Prüfungsgebühren betragen bei der IHK Essen sportliche 300 EUR, bei der IHK Berlin jedoch weniger als ein Drittel, nämlich nur 90 EUR …

Verschaffen Sie sich doch zunächst einmal mit Hilfe des Schnupper-Kurses zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung einen ersten Eindruck und melden Sie dann zwei oder drei Ihrer Mitarbeiter zum OnlineKurs an. Danach können Sie fundiert entscheiden, ob Sie Ihre Zusammenarbeit mit dem jetzigen Bildungsanbieter fortsetzen oder ob Sie künftig allen betreffenden Mitarbeitern die Möglichkeit geben wollen, am OnlineKurs der AEVO-Experten teilzunehmen.

 

2.  kostenfrei: 20 Checklisten für Ausbilder und Azubibetreuer

Im kostenlosen E-Book der Ausbildungsexpertin Sabine Bleumortier finden Sie auf 36 Seiten im PDF-Format Checklisten. Diese Checklisten erleichtern Ihren Ausbildungsalltag und geben Ihnen viele Impulse für eine erfolgreiche betriebliche Ausbildung.

Sie erhalten mit diesem E-Book zahlreiche Tipps

– für Ihr Ausbildungsmarketing,

– für die Einstellung von Auszubildenden und das Ausbildungsende,

– für die Organisation von Vorstellungsgesprächen

– sowie Checklisten für den Praxiseinsatz von Auszubildenden und noch einiges mehr.

Link: E-Book der Ausbildungsexpertin Sabine Bleumortier

 

3.  zwei Sponsoren-Angebote für Grundschulen

Eine größere Charge der Blanko-Lernkartenbogen, die ich von meiner Druckerei beziehe, haben eine nicht so starke Perforation, wie ich sie mir für die AEVO-Lernkartei vorstelle.

Dieser Nachteil ist jedoch ein Vorteil für diejenigen Nutzer, die die Lernkarten-Bogen auf normalen / üblichen Druckern bedrucken: Es entfällt das Risiko, dass die Lernkarten-Bogen schon innerhalb des Druckers an den Perforationslinien auseinander brechen.

Um schon die ganz jungen SchülerInnen mit der genialen Wiederholungs-Lernmethode ‚Lernkarten‘ vertraut zu machen, mache ich den Grundschulen gern folgendes Angebot:
.

  • Karton mit 4.800 Blanko-Lernkarten (schwächere Perforation) für nur 20 EUR (keine Versandkosten)  – Das Video (25 Min.) zur Lernkarten-Idee behandelt folgende Punkte:

– In welchen Fällen ist das Wiederholungs-Lernen unbedingt erforderlich?

– Welche Inhalte können mit Lernkarten wiederholend gelernt werden?

– Weshalb braucht das Wiederholungs-Lernen mit Hilfe von Lernkarten keine Paukerei zu sein?.

– Weshalb ist das Wiederholungs-Lernen mit Hilfe von Lernkarten nur die zweite Wahl?.

– Warum ist das Wiederholungs-Lernen mit Hilfe von Lernkarte wirkungsvoller als mit Hilfe von (Fach)Büchern oder eigenen Aufzeichnungen?

.

 

4.  Preissenkung für memoCARD: nur noch 39 € für die Vollversion

Die Lernkarten-Software memoCARD, Version 5.x, ist inzwischen mehr als sechs Jahre alt. Sie hat einen großartigen Funktionsumfang, hatte aber leider keinen ausreichenden wirtschaftlicher Erfolg. Der Grund ist vermutlich, dass memoCARD von Anfang an in Konkurrenz zu mehreren einfacheren Lernkarten-Programmen stand, die dann aber auch deutlich billiger waren als memoCARD oder sogar kostenfrei.

Deshalb hatten mein Programmierer-Kollege, Paul Finkler, und ich schon vor drei / vier Jahren beschlossen, memoCARD auf keinen Fall mehr weiter zu entwickeln. Es wird deshalb definitiv keine Version 6.x geben!

Wir haben uns jetzt entschieden, den Preis für die private Lizenz „dauerhaft & komfortabel“ auf 39 € (anstelle von bisher 98 €) zu senken.

Sofern Sie daran interessiert sind, Lernkarten auch komfortabel ausdrucken zu können, wird es für Sie vermutlich sowieso keine Alternative zu memoCARD geben. – Sehen Sie hier zum Beispiel die sieben verschiedenen Druck-Optionen:

 

Welche weiteren Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen, finden Sie hier: Funktionsumfang der Lernkarten-Software memoCARD.

In der Voll-Version von memoCARD für Privatpersonen (39 EUR) sind auch mehrere tausend Lernkarten enthalten, unter anderem:

  • 800 deutsch-englische Vokabeln in ganzen Sätzen (sogar vertont)
  • 700 englische VokabelBilder / BildVokabeln
  •  85 Lernkarten ‚englische Sprichwörter‘
  •  80 Lernkarten ‚irregular verbs‘
    .
  • 700 italienische VokabelBilder / BildVokabeln
  • 400 portugiesische VokabelBilder / BildVokabeln
    .
  • 135 Lernkarten ‚Volkswirtschaftslehre‘
  • 170 Lernkarten ‚Bausparen‘
  •   90 Lernkarten ‚Haftungsrecht‘
    .
  • 700 Vokabel-Bilder deutsch (zum Deutsch-Lernen, auch für deutsche Kinder im Kindergartenalter)
  •  70 Lernkarten ‚deutsche Grammatik für Kids‘
  • 100 Lernkarten ‚deutsche Grammatik – hohes Niveau‘
  • 100 Lernkarten ‚Kleines Einmaleins‘
    .
  •  75 Lernkarten zum Zahlen-Gedächtnistraining
  •  75 Lernkarten ‚deutsche Kfz-Kennzeichen‘
    .
  • 190 Lernkarten ‚Quiz & Quer‘
  •   30 Lernkarten ‚Trainer-Tipps‘ (gleichzeitig Marketing für mehrere TrainerInnen)

Mit Hilfe von memoCARD habe ich unter anderem mehrere tausend AEVO-Lernkarteien verkauft und gute Erträge erzielt. – Vielleicht ist das ein willkommener „Wink mit dem Zaunpfahl“ für einige meiner Trainer-KollegINNen … (Auch der Kollege Bähr benutzt memoCARD erfolgreich bereits seit mehreren Jahren…)

Hier können Sie die memoCARD-Lizenz erwerben, um Lernkarten für sich selber zu erstellen … oder für die TeilnehmerInnen Ihrer betrieblichen Bildungsmaßnahmen oder um sie (gewinnbringend) zu verkaufen …

 

5.  Ihre Selbstständigkeit im Bereich der Erwachsenenbildung

Arbeiten Sie bereits als Selbstständige(r) in der Erwachsenenbildung oder denken Sie darüber nach, sich in diesem Bereich selbstständig zu machen?

Das „Deutsches Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.“ bietet Ihnen kostenfreie Infos zu diesem Thema.

=

Und das waren die Inhalte der vorherigen Ausgabe

  1. Was halten Sie, als Lernende, von Webinaren? – Sieben Gründe für eine Alternative
  2. AEVO-OnlineKurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung – ohne Webinare
  3. Frage eines Lehrers zum Lernkarten-Programm memoCARD
  4. Angebot: Blanko-Lernkarten, passend zur Software memoCARD

Hier gelangen Sie zur vorherigen memoNews-Ausgabe: memoNews – vorherige Ausgabe

 

Beste Grüße, guten Nutzen!
– Ihr Reinhold Vogt –
Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

.

Jetzt kostenfrei die memoNews abonnieren!

Wir versprechen: Wir verschicken keinen Spam. Die Abmeldung ist jederzeit durch 1-Klick möglich!

.

weitere Gratis-Leistungen ->

Gedächtnistraining PLUS –>