memoNews 2020-10

– für Lernende und
– für Bildungs-Profis (Lehrer, Dozenten / Trainer in der Weiterbildung)
– für Personaler /HR’ler

.

Guten Tag, liebe Leserin, lieber Leser,

das sind die Inhalte Ihrer aktuellen memoNews:

  1.  Sind gut gemachte Lern-Videos generell auch gute Lern-/Erinnerungs-Hilfen?
  2.  Vorstellungs-Video: Zoom-Meeting mit DVAG-Partnern (Gedächtnistrainer kennen lernen)
  3.  verzichtbares Erklär-Video: Unterrichts-Konzept erstellen
  4.  nur für Freiberufler / Selbstständige: seo 4 kmu

… sowie das Inhaltsverzeichnis der vorherigen Ausgabe

Alles Gute!

1. Sind gut gemachte Lern-Videos generell auch gute Lern- / Erinnerungs-Hilfen?

Bei dieser Fragestellung geht es mir um einen Vergleich von gut aufbereiteten Schrifttexten und gut gemachten Videos.

Ich persönlich beantworte die generelle Frage der Überschrift mit einem NEIN, denn es kommt in erster Linie auf den Lerninhalt an. Aber auch die Vorlieben der Lernenden muss man berücksichtigen. – Ich formuliere bewusst nicht: „… den jeweiligen Lerntyp„; das ist ein anderes Thema …

Nach meinem aktuellen Erkenntnisstand sind Lern-Videos (nur) für zwei Arten von Lerninhalten (deutlich) wirkungsvoller als Schrifttexte:

  • Es wird ein Verhaltensmuster gezeigt, zum Beispiel die souveräne Reaktion eines Kundendienst-Mitarbeiters auf eine Kunden-Beschwerde (einschließlich der Körpersprache der Gesprächspartner). – auch: Es soll dem Betrachter ermöglicht werden, sich selbst einen Eindruck von einer Situation oder einer Person zu verschaffen.
  • Es wird ein Bewegungsablauf gezeigt (und ggf. auch in Zeitlupe), zum Beispiel wie ein Leichtathlet anläuft und die Hochsprunglatte überquert oder die Arbeitsphasen einer Maschine.

Unabhängig von den Lerninhalten spielen die Vorlieben der Lernenden eine Rolle: Manche Lernenden mögen einfach nicht gern lesen – auch nicht einfach formulierte Texte: Es ist ihnen sympathischer, sich generell durch bewegte Bilder und gesprochene Texte ‚berieseln‘ zu lassen (ein eher passives, also nicht so intensives Lernen). Ähnliches gilt für Menschen, die die Schriftsprache noch nicht (so gut) beherrschen.

Vorteile von Schrifttexten gegenüber Videos

Erklär-Videos, bei denen nur der Erklärende zu sehen ist, ggf. auch mit eingeblendeten Grafiken, sind verzichtbar, sofern es um einen anderen Lerninhalt geht als um Verhaltensmuster und Bewegungsabläufe: Das Gleiche lässt sich nämlich durch gut strukturierte und gut formulierte Schrifttexte sowie entsprechende Grafiken erreichen und hat für die Lernenden gewichtige Vorteile:

  • Das Lesen von Texten und das Betrachten von Grafiken erfordert weniger Zeit als sich die entsprechenden Video-Sequenzen anzuschauen / anzuhören.
  • Beim Lesen von Texten kann der Lesende schneller auf vorherige Textpassagen zurückspringen, als das beim Anschauen der Videos möglich ist.
  • Gleiches gilt, wenn der Lernende bestimmte Lernteile bereits kennt und entsprechend weit im Text vorspringen möchte.
  • bei ausgedruckten Texten: Der Lernende kann Textteile markieren und Anmerkungen dazuschreiben. Das vertieft den Lernprozess und verbessert die Erinnerung.
  • Markierte und kommentierte Texte ermöglichen ein schnelleres, rationelleres Wiederholungs-Lernen.
  • leider speziell noch in Deutschland: Videos (nicht aber Text-Seiten) ruckeln mitunter bzw. bleiben sogar stehen, insbesondere bei WLAN-Verbindungen.

Vorteile aus Sicht der Lehrenden / der Lernmaterial-Ersteller

  • Der Zeit- und der Kostenaufwand zum Erstellen eines Schrifttextes ist deutlich geringer.
  • Änderungen (Korrekturen, Aktualisierungen) sind leichter, schneller und kostengünstiger realisierbar.

Warum mein AEVO-OnlineKurs trotzdem drei Erklär-Videos enthält

  • Weil manche Nutzer von OnlineKursen einfach auch Lern-Videos erwarten!

Als Alternative bzw. Ergänzung zu diesen Erklär-Videos haben meine Kursteilnehmer die Möglichkeit, die Verschriftung (Transkription) dieser Videos zu lesen

Mein AEVO-OnlineKurs enthält aber auch drei Videos über das Verhalten einer Ausbilderin / eines Ausbilders und einer / eines Auszubildenden …

Infos über meinen AdA-OnlineKurs / AEVO-OnlineKurs

=

2.   Zoom-Meeting mit DVAG-Partnern

Ende Sept. 2020 hatte ich die Möglichkeit, mich einer Gruppe von Partnern der DVAG (Deutsche Vermögensberatung) innerhalb eines Zoom-Meetings ‚persönlich‘ vorzustellen. Der Hintergrund hierfür war, dass ich demnächst auch für DVAG-Partner ein zweitätiges Gedächtnistraining durchführen werde, und zwar im Hause der GENERALI-Akademie, Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach.

Bei diesem Video handelt es sich aus Datenschutzgründen nicht um die Aufzeichnung des betreffenden Zoom-Meetings. In folgendem Video habe ich meinen Beitrag einen Tag nach diesem Zoom-Meeting nachgestellt.

Inhalt des Videos:

  • meine wichtigsten beruflichen Stationen
  • meine beiden Haupt-Trainingsschwerpunkte
  • Rückblick auf die Zusammenarbeit mit meinen drei bekanntesten Auftraggebern im Zusammenhang mit Gedächtnistrainings
  • grobe Darstellung, was die Teilnehmer in den beiden terminierten Gedächtnistrainings erwartet
  • Überraschung: memoFOTO

Innerhalb des Zoom-Meetings und auch innerhalb dieses nachgestellten Videos habe ich den Link zum Download der kostenfreien Windows-Software memoFOTO genannt. – Mit Hilfe von memoFOFO können auch Sie feststellen, inwieweit Sie ein fotografisches Gedächtnis / ein eidetisches Gedächtnis haben. – Den Schwierigkeitsgrad können Sie immer wieder neu einstellen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

meine verschiedenen Lerntechnik-/Gedächtnis-Trainings, – Workshops und -Impulsvorträge

=

3. verzichtbares Erklär-Video: Unterrichts-Konzept erstellen (Auszug)

gut zwei Jahre alt …, zum Glück inhaltlich noch immer gültig!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Screenshot von der mitgelieferten Transkription:

Infos über meinen AdA-OnlineKurs / AEVO-OnlineKurs

=

4. nur für Freiberufler / Selbstständige: seo 4 kmu

Um meine AEVO-Lernkartei noch bekannter zu machen und vor allem, um meinen vor etwa zwei Jahren fertiggestellten AEVO-OnlineKurs noch besser zu vermarkten, habe ich mich in den letzten anderthalb Jahren intensiv mit der Google-Suchmaschinenoptierung befasst (search engine optimization).

Dieses Thema war zwar auch schon seit mehreren Jahren für mich sehr wichtig, aber erst vor Kurzem habe ich damit entscheidende Erfolge erzielen können: Steigerung der Besucherzahl von August 2019 bis Februar 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 200%; das bedeutet eine Steigerung auf das Dreifache, und zwar ohne kostenpflichtige GoogleAds-Werbung zu schalten! – Screenshot von Google-Analytics:

Die Zahlen ab März 2020 sind wegen Corona leider niedriger: Monatelang konnten die IHKs keine Ausbildereignungsprüfungen durchführen, die angehenden AusbilderInnen brauchten sich nicht auf die AEVO-Prüfung vorzubereiten …

Erfahren Sie mehr zu meiner SEO für Kleine und Mittlere Unternehmen: seo4kmu.de

=

Und das waren einige der Inhalte der vorherigen Ausgabe

  1. Wie gut können Sie sich auf Ihr autobiografisches Gedächtnis verlassen?
  2.  Was sind die Hauptziele meiner Gedächtnistrainings?.
  3.  Auch schwierige / anspruchsvolle Lern-Inhalte leichter einprägbar?
  4.  Welche Rolle spielte der memoPower-Kalender innerhalb eines SelbA-Gedächtnistrainings?

Hier gelangen Sie zur vorherigen memoNews-Ausgabe: memoNews, Januar-Ausgabe

Beste Grüße, guten Nutzen!
– Ihr Reinhold Vogt –
Deutschlands innovativer Lerntechnik- / Gedächtnistrainer

.

Jetzt kostenfrei die memoNews abonnieren!

Wir versprechen: Wir verschicken keinen Spam. Die Abmeldung ist jederzeit durch 1-Klick möglich!

.

Gedächtnistraining PLUS –>